Fußball heute: EM 2016 Finale & alle EM 2016 Ergebnisse * EM Livestream ARD * Fußball TV Spielplan heute
Portugal
1:0 Verl.
FrankreichLetztes Länderspiel: SO. 10.07.2016, 21 Uhr - EM Finale
| Alle EM-Trikots 2016

Bundestrainer Löw benennt DFB-Kader

Joachim Löw . AFP PHOTO / CHRISTOF STACHE
Joachim Löw . AFP PHOTO / CHRISTOF STACHE

Löw geht mit 13 Weltmeistern ins Saisonfinale

Bundestrainer Joachim Löw hat für das Länderspiel am 10. Juni (ab 20.45 Uhr, live in der ARD) in Köln gegen die USA und das EM-Qualifikationsspiel am 13. Juni (ab 20.45 Uhr, live bei RTL) im portugiesischen Faro gegen Gastgeber Gibraltar 20 Spieler nominiert, darunter 13 Weltmeister.

Angeführt wird das Aufgebot von Kapitän Bastian Schweinsteiger vom FC Bayern München. Wieder dabei sind Antonio Rüdiger (VfB Stuttgart) und Patrick Herrmann (Borussia Mönchengladbach). Rüdiger hat bislang fünfmal für das A-Team gespielt, zuletzt am 18. November 2014 beim 1:0 in Vigo gegen Spanien. Herrmann steht vor seinem Debüt. Der Gladbacher gehörte im März 2013 schon einmal zum Kader des A-Teams, beim
WM-Qualifikationsspiel in Nürnberg gegen Kasachstan kam er allerdings nicht zum Einsatz.

Nicht zum Kader gehören Thomas Müller (FC Bayern) und Toni Kroos (Real Madrid). Das Duo zählte in der Saison 2014/2015 zu den Spielern mit der größten Belastung. Inklusive der Weltmeisterschaft in Brasilien hat Kroos seit dem Sommer 2014 in allen Wettbewerben 69 Spiele für die Nationalmannschaft und Real Madrid absolviert. Ähnlich ist die Bilanz von Müller, der auf insgesamt 62 Pflichtspiele für seinen Verein und die deutsche
Nationalmannschaft kommt.

Zum Verzicht auf Kroos und Müller sagt Löw: „Auf Thomas und Toni konnte ich in der Vergangenheit immer zählen, die beiden haben große Verdienste für den DFB und die Nationalmannschaft. Sie haben sich diese Pause verdient. Diese Entscheidung habe ich auch mit Blick auf die vor uns liegende Saison getroffen, an deren Ende im Sommer 2016 die Europameisterschaft in Frankreich stehen soll.“

Im Aufgebot fehlt auch Manuel Neuer. Die Nichtnominierung des „Welttorhüters“ vom FC Bayern hat medizinische Gründe. Löw erklärt: „Auch Manu ist ein Vorbild an Einsatzwillen. Jeder weiß, dass auch er zu den Spielern
zählt, die immer spielen wollen. Unser Mannschaftsarzt Hans-Wilhelm Müller-Wohlfarth hat mich darüber informiert, dass Manu derzeit nicht schmerzfrei trainieren und spielen kann. Die lange Saison hat Spuren hinterlassen. Er hat mehrere Blessuren, die in den nächsten Wochen behandelt werden müssen. Manu brauchen wir in den wichtigen Qualifikationsspielen im Herbst, bis dahin muss und wird er wieder topfit zur Verfügung stehen.“

Zunächst nicht dabei sind Marco Reus (Borussia Dortmund) und Julian Draxler (Schalke 04). Bei beiden Spielern will sich der Bundestrainer eine Nachnominierung offenhalten, um reagieren zu können, wenn sich bis zum Treffpunkt der Nationalmannschaft am 7. Juni in Köln personelle Änderungen ergeben. Löw sagt: „Marco und Julian haben keine einfache Saison hinter sich, wir sind uns unserer Verantwortung bewusst und haben ihre Situation im Blick. Beide sind top professionell – mit ihnen ist besprochen, dass sie sich bereithalten, falls wir sie brauchen.“

Reus hatte im gesamten Jahr 2014 mit Verletzungen zu kämpfen, und auch in der Rückrunde der zurückliegenden Bundesligasaison wurde er immer wieder von muskulären Problemen zurückgeworfen. Ähnlich ist die Situation bei Draxler: Wegen eines Sehnenanrisses fiel der Schalker seit November 2014 für fast  ein halbes Jahr aus und kehrte erst im April 2015 auf den Platz zurück.

Grundsätzlich stellt Joachim Löw fest: „Ich bin sicher, dass wir auch ohne diese Spieler genug Qualität in der Mannschaft haben, um die Spiele gegen die USA und Gibraltar erfolgreich zu gestalten. Wir haben genügend Optionen.“

Das ist der DFB Kader für die beiden Länderspiele

Nr.WeltmeisterNameGeburtstagPositionVerein
22Roman Weidenfeller06.08.1980TorBorussia Dortmund
12Ron-Robert Zieler12.02.1989TorHannover 96
20Jerome Boateng03.09.1988AbwehrBayern München
5Mats Hummels16.12.1988AbwehrBorussia Dortmund
15Erik Durm12.05.1992AbwehrBorussia Dortmund
Jonas HectorAbwehr1.FC Köln
21Shkodran Mustafi17.04.1992AbwehrFC Valenzia
Antonio Rüdiger03.03.1993AbwehrVfB Stuttgart
Ilkay Gündogan24.10.1990AbwehrBorussia Dortmund
Sebastian Rudy28.02.1990AbwehrTSG 1899 Hoffenheim
7Bastian Schweinsteiger01.08.1984MittelfeldBayern München
8Mesut Özil15.10.1988MittelfeldFC Arsenal
6Sami Khedira04.04.1987MittelfeldReal Madrid
10Lukas Podolski04.06.1985MittelfeldInter Mailand
8Mario Götze03.06.1992MittelfeldBayern München
9André Schürrle06.11.1990MittelfeldVfL Wolfsburg
16Christoph Kramer19.02.1991MittelfeldBorussia Mönchengladbach
11Karim Bellarabi08.04.1990MittelfeldBayer 04 Leverkusen
Mario Gomez10.07.1985AngriffAC Florenz
Max Kruse19.03.1988AngriffBorussia Mönchengladbach