Fußball heute: EM 2016 Finale & alle EM 2016 Ergebnisse * EM Livestream ARD * Fußball TV Spielplan heute
Portugal
1:0 Verl.
FrankreichLetztes Länderspiel: SO. 10.07.2016, 21 Uhr - EM Finale
| Alle EM-Trikots 2016

EM-Kader von Ungarn bekannt gegeben

Gleich mit vier deutschen Legionären möchte Trainer Storck die Mammutaufgabe EM 2016 in Frankreich angehen. Die Qualifikation der Erben von Ferenc Puskas war bereits eine Sensation und die Aufgabe in der Gruppe F mit Österreich, Portugal sowie Island dürfte sehr schwer werden.

Zu dem Kader gehören sowohl Zotan Stieber vom 1. FC Nürnberg (Leihbasis vom HSV) sowie Lazlo Kleinheisler von Werder Bremen und Peter Gulacsi vom Neu-Bundesligisten RB Leipzig nebst Adam Szalai vom Bundesliga-Absteiger Hannover 96. Der Mittelfeldspieler Zoltan Stieber wird erst später zum Kader stossen können, da er mit den Clubberern noch die Aufstiegsrelegation zur Bundesliga bestreiten wird. Dies könnte auch Lazlo Kleinheisler noch drohen. Die neuen Ungarn Trikots werden übrigens von adidas hergestellt.

Der ungarische Nationalspieler Akos Elek während des Spiels Ungarn gegen Kroatien am 26.03.2016 im neuen Ungarn EM Trikot 2016. / AFP / ATTILA KISBENEDEK
Der ungarische Nationalspieler Akos Elek während des Spiels Ungarn gegen Kroatien am 26.03.2016 im neuen Ungarn EM Trikot 2016. / AFP / ATTILA KISBENEDEK

Ungarn spielt bei der EM-Endrunde in Gruppe F gegen Portugal, Island und Österreich.

Ungarns vorläufiges Aufgebot für die UEFA EURO 2016

Tor: Gábor Király (Haladás), Dénes Dibusz (Ferencváros), Péter Gulácsi (Leipzig), Balázs Megyeri (Getafe)

Abwehr: Attila Fiola (Puskás Akadémia), Gergo Lovrencsics (Lech Poznan), Barnabás Bese (MTK), Richárd Guzmics (Wisla Kraków), Roland Juhász (Videoton), Gergo Kocsis (Puskás Akadémia), Ádám Lang (Videoton), Ádám Pintér (Ferencváros), Zsolt Korcsmár (Vasas), Tamás Kádár (Lech Poznan), Mihály Korhut (Debrecen)

Mittelfeld: Ákos Elek (Diósgyori), Zoltán Gera (Ferencváros), Ádám Nagy (Ferencváros), Máté Vida (Vasas), László Kleinheisler (Werder Bremen), Roland Sallai (Puskás Akadémia)

Sturm: Balázs Dzsudzsák (Bursaspor), Zoltán Stieber (Nürnberg), Ádám Gyurcsó (Pogon), Ádám Szalai (Hannover), Krisztián Németh (al-Gharafa), Nemanja Nikolic (Legia Warszawa), Tamás Priskin (Slovan Bratislava), Dániel Böde (Ferencváros), László Lencse (Újpest)