Fußball heute: EM 2016 Finale & alle EM 2016 Ergebnisse * EM Livestream ARD * Fußball TV Spielplan heute
Portugal
1:0 Verl.
Frankreich Letztes Länderspiel: SO. 10.07.2016, 21 Uhr - EM Finale
| Alle EM-Trikots 2016


EM 2016 Qualifikation

EM 2016 in Frankreich: Modus der EM-Qualifikation

So groß und umfangreich wie noch nie: Die EM 2016 in Frankreich wird erstmals mit 24 Nationen ausgespielt. Besser gesagt: die EM-Endrunde. Aber auch schon die Qualifikation zur Euro 2016 ist größer ausgelegt denn je, denn mit Gibraltar nimmt erstmals ein weiteres UEFA-Mitglied an dieser Quali teil. Aufgrund dieser Änderungen und Erweiterungen musste die UEFA natürlich am EM 2016 Modus feilen – und hat es auch getan. Nachfolgend wird der EM-Modus ausführlich erklärt.

EM 2016 Qualifikation
EM 2016 Qualifikation – 53 Teilnehmer

Der Weg bis zum EM-Endspiel im Schnelldurchlauf

Die EM-Qualifikation startet am 7. September 2014. Die Gruppenphase endet am 13. Oktober 2015. Die Play-offs beginnen am 12. November 2015 und werden am 17. November 2015 abgeschlossen. Anstoßzeiten sind immer um 20.45 Uhr unter der Woche. Am Wochenende sind auch Anstoßzeiten um 18 Uhr an Samstagen und Sonntagen möglich. Die Auslosung der EM-Endrunde 2016 in Frankreich findet am 12. Dezember 2015 im Palais des Congres in Paris statt.

Die Euro 2016 wird dann am Freitag, den 10. Juni 2016 um 21 Uhr in Saint-Denis angepfiffen. Das Eröffnungsspiel bestreitet Gastgeber Frankreich als Kopf der Gruppe A. Die Gruppenphase dauert bis zum Mittwoch, den 22. Juni 2016. Es finden täglich bis zu vier Partien statt, die um 15 Uhr, um 18 Uhr und um 21 Uhr angepfiffen werden. Am 23. und 24. Juni 2016 gibt es zwei spielfreie Tage. Anschließend finden das Achtelfinale vom Samstag, den 25. Juni 2016, bis Montag, den 27. Juni 2016, statt. Am Wochenende werden dabei am Samstag und Sonntag jeweils drei Begegnungen ausgetragen. Jeweils eine Partie im Viertelfinale wird vom Donnerstag, den 30. Juni 2016, bis zum Sonntag, den 2. Juli 2016, ausgespielt. Ab da ist die Anstoßzeit einheitlich um 21 Uhr. Die beiden Halbfinale finden am Mittwoch, den 6. Juli 2016, und Donnerstag, den 7. Juli 2016, statt. Das Endspiel der EM 2016 wird am Sonntag, den 10. Juli 2016, um 21 Uhr wiederum in Saint-Denis angepfiffen. Um Europameister zu werden, muss eine Mannschaft (abgesehen von Frankreich) bis zu 19 Spiele absolvieren.

Die Gruppenphase der EM-Qualifikation zur Euro 2016

Einteilung nach UEFA-Koeffizient

Die insgesamt 53 Teilnehmer der EM-Qualifikation wurden vor der Auslosung in insgesamt sechs Töpfe verteilt. Ausschlaggebend für die Einteilung war der UEFA-Koeffizient jeder Mannschaft. Zudem gab es bei der Auslosung kleinere Einschränkungen: Armenien und Aserbaidschan durften ebenso wie Spanien und Gibraltar aufgrund politischer Hintergründe nicht in eine Gruppe gelost werden. Zudem stand schon im Vorfeld fest, dass England, Spanien, Deutschland, Italien und auch die Niederlande aufgrund ihrer starken Märkte bei der TV-Übertragung in eine Gruppe mit sechs Mannschaften gelost werden würden.

So kam es zu folgender Besetzung, aus der bei der Auslosung acht Gruppen mit jeweils sechs Mannschaften sowie eine Gruppe mit nur fünf Teams gebildet wurden:

Topf 1: Spanien, Deutschland, Niederlande, Italien, England, Portugal, Griechenland, Russland, Bosnien-Herzegowina.
Topf 2: Ukraine, Kroatien, Schweden, Dänemark, Schweiz, Belgien, Tschechien, Ungarn, Irland.
Topf 3: Serbien, Türkei, Slowenien, Israel, Norwegen, Slowakei, Rumänien, Österreich, Polen.
Topf 4: Montenegro, Armenien, Schottland, Finnland, Lettland, Wales, Bulgarien, Estland, Weißrussland.
Topf 5: Island, Nordirland, Albanien, Litauen, Moldawien, Mazedonien, Aserbaidschan, Georgien, Zypern.
Topf 6: Luxemburg, Kasachstan, Liechtenstein, Färöer, Malta, Andorra, San Marino, Gibraltar.

euro 2016 qualifikation teilnehmer
euro 2016 qualifikation teilnehmer

Gruppen und Spielplan der EM-Qualifikation

Die Auslosung der EM-Qualifikation zur Euro 2016 in Frankreich ergab folgende Gruppen:

Gruppe A: Niederlande, Tschechien, Türkei, Lettland, Island, Kasachstan.
Gruppe B: Bosnien-Herzegowina, Belgien, Israel, Wales, Zypern, Andorra.
Gruppe C: Spanien, Ukraine, Slowakei, Weißrussland, Mazedonien, Luxemburg.
Gruppe D: Deutschland, Irland, Polen, Schottland, Georgien, Gibraltar.
Gruppe E: England, Schweiz, Slowenien, Estland, Litauen, San Marino.
Gruppe F: Griechenland, Ungarn, Rumänien, Finnland, Nordirland, Färöer.
Gruppe G: Russland, Schweden, Österreich, Montenegro, Moldawien, Liechenstein.
Gruppe H: Italien, Kroatien, Norwegen, Bulgarien, Aserbaidschan, Malta.
Gruppe I: Portugal, Dänemark, Serbien, Armenien, Albanien.

Die Spieltage wurden ebenfalls terminiert und finden an folgenden Daten statt:

  • 1. Spieltag: 7., 8., 9. September 2014
  • 2. Spieltag: 9., 10., 11. Oktober 2014
  • 3. Spieltag: 12., 13., 14. Oktober 2014
  • 4. Spieltag: 14., 15., 16. November 2014
  • 5. Spieltag: 27., 28., 29. März 2015
  • 6. Spieltag: 12., 13., 14. Juni 2015
  • 7. Spieltag: 3., 4., 5. September 2015
  • 8. Spieltag: 6., 7., 8. September 2015
  • 9. Spieltag: 8., 9., 10. Oktober 2015
  • 10. Spieltag: 11., 12., 13. Oktober 2015

euro2016-frankreich

Der Modus in der Gruppenphase der EM-Qualifikation

Gespielt wird in jeder Gruppe im Modus „jeder gegen jeden“ mit Hin- und Rückspiel. Für einen Sieg gibt es drei Punkte, für ein Unentschieden einen Punkt. So ergibt sich nach den oben genannten Spieltagen das entsprechende Bild in der Abschlusstabelle. Kommen zwei oder mehrere Mannschaften auf die gleiche Anzahl Punkte, so wird wie folgt verfahren:

  • Es zählt zunächst der direkte Vergleich dieser Teams – und dieser in der Reihenfolge dieser Kriterien: nach Punkten, nach Tordifferenz, nach Anzahl der erzielten Tore und nach Anzahl der erzielten Auswärtstore.
  • Sollten dann immer noch zwei oder mehrere Mannschaften gleichauf liegen, aber nicht alle, so wird der direkte Vergleich unter den Teams, die nach der „ersten Runde“ im direkten Vergleich gleichauf liegen, noch einmal wiederholt.
  • Gibt es hiernach keine Entscheidung, werden alle Ergebnisse aus allen Gruppenspielen zurate gezogen. Zunächst zählt wiederum die Tordifferenz, anschließend die Zahl der erzielten Tore, dann die Zahl der erzielten Auswärtstore.
  • Ist weiterhin noch keine Entscheidung gefallen, zählt zunächst die Fair-Play-Wertung, abschließend dann der Koeffizient der UEFA.

Die qualifizierten Mannschaften für die EM 2016

Folgende Mannschaften werden sich für die Europameisterschaft 2016 qualifizieren:

  • Gastgeber Frankreich (1)
  • die neun Gruppenersten (9)
  • die neun Gruppenzweiten (9)
  • der beste Gruppendritte (1)
  • die vier Sieger der vier Play-off-Spiele der übrigen acht Gruppendritten (4)

Da in einer der neun Gruppen lediglich mit fünf statt mit sechs Teams gespielt wird, werden für die acht Gruppen mit sechs Teams die Ergebnisse der Gruppendritten gegen den Tabellenletzten aus der Wertung genommen. So kommt es zu einer bereinigten Rangliste aller Gruppendritten mit Punkten und erzielten Toren beziehungsweise kassierten Gegentoren. Dabei gilt abermals: Bester Gruppendritter wird bei Punktgleichheit das Team mit der besten Tordifferenz, den mehr geschossenen Toren, den mehr geschossenen Auswärtstoren, der besseren Fair-Play-Wertung, dem besseren Koeffizienten der UEFA.

em2016-frankreich
em2016-frankreich

Die Play-offs der EM-Qualifikation: Week of Football

Die vier Play-offs zwischen den acht verbliebenden Gruppendritten werden in Hin- und Rückspiel ausgetragen. Und zwar allesamt innerhalb einer Woche, weswegen die UEFA dieses Prozedere „Week of Football“ nennt.

Die Hinspiele finden am 12., 13. und 14. November 2015 statt. Rückspiele werden am 15., 16. und 17. November 2015 ausgetragen. Die vier Paarungen der Play-offs werden dabei ausgelost, wobei die vier besten der acht Teams laut UEFA-Koeffizient gesetzt sind.

Um eine Entscheidung in diesen zwei Spielen je Play-off-Paarung zu erzielen, qualifiziert sich jeweils das Team mit den mehr erzielten Toren. So wie es auch im Europapokal praktiziert wird, wo im Falle eines Gleichstandes die mehr geschossenen Auswärtstore zählen. Nur wenn die Ergebnisse aus Hin- und Rückspiel nach jeweils 90 Minuten identisch sind, gibt es eine Verlängerung, gegebenenfalls ein Elfmeterschießen.

Update am 18.10.2015 – das sind die Spiele!

Die EM 2016 Playoff Spiele

DatumTeam 1-Team 2Ergebnis
Do 12.11.2015
(20:45)
Norwegen -Ungarn 0:1
Fr 13.11.2015
(20:45)
Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina-Irland 1:1
Sa 14.11.2015
(18:00)
Ukraine -Slowenien 2:0
Sa 14.11.2015
(20:45)
Schweden -Dänemark 2:1
So 15.11.2015
(20:45)
Ungarn -Norwegen 2:1
Mo 16.11.2015
(20:45)
Irland -Bosnien und Herzegowina Bosnien und Herzegowina2:0
Di 17.11.2015
(20:45)
Slowenien -Ukraine 1:1
Di 17.11.2015
(20:45)
Dänemark -Schweden 2:2