Fußball heute: EM 2016 Finale & alle EM 2016 Ergebnisse * EM Livestream ARD * Fußball TV Spielplan heute
Portugal
1:0 Verl.
Frankreich Letztes Länderspiel: SO. 10.07.2016, 21 Uhr - EM Finale
| Alle EM-Trikots 2016


Gruppe D EM 2016 Qualifikation

Die EM 2016 Qualifikation Gruppe D mit Deutschland

In der EM-Qualifikation zur Euro 2016 in Frankreich richtet sich der Fokus der deutschen Fußballfans vor allem auf die Gruppe D. Dort spielt schließlich Weltmeister Deutschland auf. Das DFB-Team sollte jedenfalls vor keiner unlösbaren Aufgabe stehen, zumal ja selbst schon der zweite Platz zur direkten Qualifikation reichen würde. Doch dies ist natürlich nicht der Anspruch der Auswahl von Bundestrainer Joachim Löw. Der macht übrigens weiter, auch wenn einige Experten prognostiziert hatten, er würde nach seinem Triumph bei der WM in Brasilien eher zurücktreten. Das taten andere. Kapitän Philipp Lahm machte den Anfang, Deutschlands Rekordtorjäger Miroslav Klose beendete seine Karriere in der deutschen Nationalmannschaft ebenfalls. Und auch Per Mertesacker steht ab sofort nicht mehr für das DFB-Team zur Verfügung. Da wartet also eine Menge Arbeit auf Joachim Löw.

Update Oktober 2015: Vor dem 9.EM-Spiel der deutschen Mannschaft steigt die Spannung: Ein Unentschieden gegen Irland würde reichen für die Qualifikation der Endrunde 2016.

Update September 2015: Nach den zwei Siegen der deutschen Fußballnationalmannschaft steht Deutchland wieder an der Tabellenspitze der Gruppe D. Gegen Schottland und gegen Polen gewinnt das Team von Jogi Löw. Am 9.Spieltag könnte dann schon das Ticket zur EM 2016 gelöst werden.

^Deutschland gegen Georgien: Auch in Tiflis hat es mal wieder gemüllert. Foto: AFP
Deutschland gegen Georgien: Auch in Tiflis hat es mal wieder gemüllert. Foto: AFP

„Schmach von Tirana“ bleibt einzigartig in der EM-Qualifikation

Seit 1972 ist die deutsche Fußball-Nationalmannschaft kontinuierlich bei Europameisterschaften dabei. Drei Mal holten sich die Adlerträger den Titel, zuletzt 1996. Das liegt also lange genug zurück, um mal wieder bei einer EM-Endrunde groß aufzutrumpfen. Der heutige Sportdirektor Oliver Bierhoff erzielte seinerzeit in London das Golden Goal im Endspiel gegen Tschechien, das den 2:1-Sieg Deutschlands besiegelte. Drei weitere Male standen die deutschen Elitekicker darüber hinaus in einem EM-Finale, das dann verloren wurde. Zuletzt 2008 in Österreich und der Schweiz. Mit dieser Bilanz ist die deutsche Auswahl das erfolgreichste Team bei der Europameisterschaft, auch wenn sich 1968 Historisches ereignete. Denn beim ersten Versucht, sich für eine EM zu qualifizieren, scheiterte die DFB-Auswahl. Bei der sogenannten „Schmach von Tirana“ kam die Mannschaft von Helmut Schön seinerzeit nicht über ein torloses 0:0 hinaus. Es war das einzige Mal überhaupt, dass sich eine deutsche Elf aus rein sportlichen Gründen nicht für ein großes EM- oder WM-Turnier qualifizieren konnte.

EM 2016 Qualifikation: Auftakt in Dortmund gegen Schottland

Auftaktgegner der deutschen Mannschaft ist am 7. September 2014 im Dortmunder Signal Iduna Park das Team aus Schottland. Weiter geht es am zweiten und dritten Spieltag (11. und 14. Oktober 2014) mit einem Auswärtsspiel in Polen im Warschauer Nationalstadion sowie einem weiteren Heimspiel gegen Irland in der Veltins-Arena auf Schalke. Gegen die Iren musste die DFB-Auswahl ja auch schon in der WM-Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien ran. Diese drei Gegner sind gleichzeitig auch die stärksten beziehungsweise unangenehmsten in der Gruppe D. Wer von diesem Trio sich gemeinsam mit Deutschland auf direktem Wege qualifizieren wird – und an der deutschen Qualifikation gibt es wohl kaum Zweifel –, scheint völlig offen. Polen und Irland ist dies zuzutrauen, den Schotten mit einer perfekten EM-Qualifikation allerdings ebenfalls. Vielleicht wird die DFB-Auswahl sogar Zünglein an der Waage spielen, wenn sie gegen einer dieser drei Gegner unverhofft Federn lassen sollte.

Aufstellung Deutschland gegen Georgien (Foto AFP)
Aufstellung Deutschland gegen Georgien (Foto AFP)

Schottland: Die Bravehearts können auf einige Endrundenturniere verweisen

Schottland, Deutschlands erster Gegner, erreichte 1992 und 1996 jeweils die EM-Endrunde. In beiden Fällen war selbige aber nach der Vorrunde bereits beendet. Acht Mal sogar gelang den Bravehearts schon das Erreichen einer Fußball-WM-Endrunde, auch wenn hier immer nach der Gruppenphase das Turnier für die Briten beendet war. 1998 bei der Weltmeisterschaft in Frankreich waren die Schotten das letzte Mal auf der großen Fußballbühne vertreten. Nach einer mäßigen WM-Qualifikation 2014 reichte es in der Gruppe A mit deutlichem Rückstand auf Belgien, Kroatien und Serbien lediglich zum vierten Platz. Irland unterdessen, das am 7. September 2014 in Tiflis in Georgien startet, musste gegen Deutschland schon im Rahmen der WM-Quali in der Gruppe C antreten. Mit 1:6 in Dublin und 0:3 fielen die Niederlagen saftig aus. So reichte es hinter Schweden und Österreich auch nur zu einem völlig enttäuschenden vierten Platz. An einer Euro haben die Iren schon einmal teilgenommen. 1988 in Deutschland verzückten sie Fußball-Europa und scheiterten nur mit viel Pech in der Vorrunde an dem späteren Finalist UdSSR und dem späteren Europameister Holland. 2012 bei der Euro in Polen und der Ukraine blieben die Boys in Green indes absolut chancenlos.

Irlands Mittelfeldspieler Darron Gibson (L) im Kampf mit dem Schotten Shaun Maloney (R)während des Spiels am 14. November 2014 (AFP PHOTO / IAN MACNICOL)
Irlands Mittelfeldspieler Darron Gibson (L) im Kampf mit dem Schotten Shaun Maloney (R)während des Spiels am 14. November 2014 (AFP PHOTO / IAN MACNICOL)

Georgien nur mit geringen Außenseiterchancen

Polen war gemeinsam mit der Ukraine Gastgeber der letzten EM-Endrunde, wo man allerdings schon in der Gruppenphase ausschied. Gleiches galt vier Jahre zuvor, als Polen seine erste EM-Qualifikation für eine Europameisterschaft gelungen war. In Österreich und der Schweiz trafen die Polen da auch auf Deutschland, zogen durch einen Doppelpack von Lukas Podolski damals mit 0:2 den Kürzeren. Ein 1:1 gegen Österreich und ein 0:1 gegen Kroatien reichten somit nicht zum Einzug ins Viertelfinale für den Turnierneuling. Kaum Chancen, zumindest im Kampf um Platz drei mitzumischen, darf Georgien eingeräumt werden, das sich noch nie für eine EM oder WM qualifizierte. In der Gruppe I der WM-Qualifikation gelangen zuletzt nur ein Sieg und zwei Unentschieden, womit Georgien knapp vor Weißrussland Vorletzter wurde.

Polens Spieler gegen Irland am 29.März 2015 gegen Irland: (hintere Reihe L-R)Grzegorz Krychowiak, Lukasz Szukala, Tomasz Jodlowiec, Pawel Olkowski, Kamil Glik and Torwart Lukasz Fabianski , (vordere Reihe L-R) Arkadiusz Milik, Maciej Rybus, Slawomir Peszko, Robert Lewandowski, Jakub Wawrzyniak AFP PHOTO / PAUL FAITH
Polens Spieler gegen Irland am 29.März 2015 gegen Irland: (hintere Reihe L-R)Grzegorz Krychowiak, Lukasz Szukala, Tomasz Jodlowiec, Pawel Olkowski, Kamil Glik and Torwart Lukasz Fabianski , (vordere Reihe L-R) Arkadiusz Milik, Maciej Rybus, Slawomir Peszko, Robert Lewandowski, Jakub Wawrzyniak AFP PHOTO / PAUL FAITH

 

Fußballzwerg Gibraltar feiert erste Achtungserfolge

Ganz neu auf der Fußball-Landkarte ist Gibraltar zu finden. Der Fußball-Zwerg nimmt zum ersten Mal überhaupt an einer EM-Qualifikation teil, ist aktuell noch nicht einmal Mitglied der FIFA. Die DFB-Auswahl trifft am 14. November 2014 in Nürnberg auf Gibraltar, nachdem zunächst Bremen als Austragungsort angedacht war. Doch wegen sportpolitischer Differenzen, das Bundesland Bremen will die Kosten für Polizeieinsätze im Rahmen der Bundesliga an Werder und die DFL weiterleiten, änderte der DFB den Spielort. Das Rückspiel findet am 13. Juni 2015 unmittelbar vor der Sommerpause im portugiesischen Faro statt. Dort schaffte Gibraltar am 4. Juni 2014 auch im Estadio Algarve seinen ersten Länderspielsieg. Malta wurde mit 1:0 besiegt. Im ersten offiziellen Länderspiel überhaupt trotzte man der Slowakei ein 0:0. Zu einem 1:1 reichte es auch schon gegen Estland.

Die Tabelle der Gruppe D mit Deutschland

 TeamSpieleGUVToreDiff.Punkte
1Deutschland Deutschland1071224:091522
2Polen Polen1063133:102321
3Irland Irland1053219:071218
4Schottland Schottland1053221:111015
5Georgien Georgien1030709:14-59
6Gibraltar Gibraltar10001002:56-540

Stand: 10.September 2015

Ergebnisse & Spielberichte der Spieltage in der Gruppe D

Die Qualifikation im Schnelldurchlauf Als das 1:0 gegen Irland fiel, war die deutsche Nationalmannschaft wieder auf Kurs, doch die Iren schlugen in letzter Sekunde zurück und erkämpften sich ein 1:1. Nach der 1:2-Niederlage in Polen sowie einem knappen 2:1 gegen Schottland kam die DFB-Auswahl deswegen nur auf enttäuschende vier Punkte. Irland selbst war mit einem 2:1 in Georgien gestartet, hatte dann 7:0 gegen Gibraltar gewonnen. 7:0 hieß es am ersten Spieltag auch für Polen in Gibraltar. Der Fußballzwerg war deswegen mit der Niederlage von „nur“ 0:3 gegen Georgien am dritten Spieltag der EM-Qualifikation zufrieden. Schottland macht die Niederlage in Deutschland mit einem 1:0 gegen Georgien wieder wett, erkämpfte sich danach ein 2:2 gegen die Polen, die den dritten Spieltag also gemeinsam mit Irland als Spitzenreiter abschlossen.

Mit einem Sieg, aber einem trotzdem enttäuschenden 4:0 gegen Gibraltar endet das Länderspieljahr für die deutsche Nationalmannschaft. Polen verteidigt seine Spitzenposition ebenfalls durch ein 4:0 beim chancenlosen Georgien. Und weil Schottland die Iren mit 1:0 besiegt, liegen die zwei Teams von der Insel nun mit sieben Punkten gleichauf mit den DFB-Kickern.

Der Spielplan der Gruppe D mit Deutschland

DatumUhrTeam 1 Team 2Ergebnis
07.09.201418:00GeorgienGeorgien-Irland Irland1:2
20:45Deutschland Deutschland-Schottland Schottland2:1
20:45Gibraltar Gibraltar-Polen Polen0:7
11.10.201418:00Schottland Schottland-GeorgienGeorgien1:0
18:00Irland Irland-Gibraltar Gibraltar7:0
20:45Polen Polen-Deutschland Deutschland2:0
14.10.201420:45Gibraltar Gibraltar-GeorgienGeorgien0:3
20:45Polen Polen-Schottland Schottland2:2
20:45Deutschland Deutschland-Irland Irland1:1
14.11.201418:00GeorgienGeorgien-Polen Polen0:4
20:45Deutschland Deutschland-Gibraltar Gibraltar4:0
20:45Schottland Schottland-Irland Irland1:0
29.03.201518:00GeorgienGeorgien-Deutschland Deutschland0:2
18:00Schottland Schottland-Gibraltar Gibraltar6:1
20:45Irland Irland-Polen Polen1:1
13.06.201518:00Polen Polen-GeorgienGeorgien4:0
18:00Irland Irland-Schottland Schottland1:1
20:45Gibraltar Gibraltar-Deutschland Deutschland0:7
04.09.201518:00GeorgienGeorgien-Schottland Schottland1:0
20:45Deutschland Deutschland-Polen Polen3:1
20:45Gibraltar Gibraltar-Irland Irland0:4
07.09.201520:45Schottland Schottland-Deutschland Deutschland2:3
20:45Polen Polen-Gibraltar Gibraltar8:1
20:45Irland Irland-GeorgienGeorgien1:0
08.10.201518:00GeorgienGeorgien-Gibraltar Gibraltar4:0
20:45Schottland Schottland-Polen Polen2:2
20:45Irland Irland-Deutschland Deutschland1:0
11.10.201520:45Deutschland Deutschland-GeorgienGeorgien2:1
20:45Gibraltar Gibraltar-Schottland Schottland0:6
20:45Polen Polen-Irland Irland2:1

Stand: 10.September 2015