Erneute Niederlage für Frankreich im Testspiel

Es wartet noch viel Arbeit auf die Equipe Tricolore (Foto AFP)
Es wartet noch viel Arbeit auf die Equipe Tricolore (Foto AFP)

Der Umstand, nicht an einer Qualifikation teilnehmen zu müssen, kann für ein Team sowohl Segen als auch Fluch zugleich sein. Während andere Mannschaften durch den Druck der Qualifikation sehr schnell ein gewisses Leistungsniveau erreichen, so hat der Gastgeber der Europameisterschaft 2016 offenbar noch sehr viel Arbeit vor sich. Im Testspiel gegen Albanien verlor die Equipe Tricolore nach der Niederlage gegen Belgien erneut ein Heimspiel

Noch keine optimale Elf gefunden

Frankreichs Nationaltrainer Didier Deschamps hatte seine Mannschaft nach der Niederlage gegen den Erzrivalen Belgien ordentlich umgestellt. Diese Änderung verpuffte jedoch in der Wirkung gänzlich. In der ersten Halbzeit hatten die Franzosen zwar durchaus mehr Ballbesitz als Albanien, jedoch zwingende Aktionen kamen nicht dabei heraus. Einzig in der 32. Spielminute wurde der albanische Torhüter einmal gefordert. Die Gäste präsentierten sich als die effektivere Mannschaft und konnten kurz vor der Pause den etwas überraschenden Führungstreffer durch Kace. Mit diesem Stand ging es auch in die Pause. Nunmehr war der Gastgeber gefordert doch enttäuschte das heimische Publikum auf der ganzen Linie, da von dem erwarteten Aufbäumen gegen eine erneute Niederlage überhaupt nichts zu spüren war. Nach knapp einer Stunde hätte Albanien sogar noch auf 2:0 erhöhen können, jedoch scheiterte Rama vom TSV 1860 München. Am Ende blieb es beim 1:0.

 


Add Comment